Abrechnung

Für gesetzlich versicherte Patientinnen/Patienten – eine Kostenübernahme ist möglich

Unsere Praxis ist eine Privatpraxis und verfügt somit nicht über die Möglichkeit, die Kosten für eine Psychotherapie über Ihre Versichertenkarte mit der Krankenkasse direkt abzurechen. Nichtsdestotrotz können auch Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung eine Übernahme der Psychotherapiekosten beantragen.

Die Anzahl an Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, denen es möglich ist, die Kosten für eine Psychotherapie direkt mit der Krankenkasse abzurechnen, ist in Bielefeld begrenzt. Daher sind die Wartezeiten auf einen Therapieplatz – wie Sie wahrscheinlich selbst schon gemerkt haben – meist sehr lang. Ist es Patientinnen/Patienten aber nicht zumutbar, derart lange auf einen Therapieplatz zu warten, so besteht nach § 13 Absatz 3 SGB V die Möglichkeit, zeitnah eine Therapie bei einem privat niedergelassenen Psychotherapeuten mit gleicher Qualifikation (wie in unserem Fall) in Anspruch zu nehmen, bei der Krankenkasse einen Antrag auf Übernahme der Kosten zu stellen und die Therapie nach dem sogenannten Kostenerstattungsverfahren abzurechen.

 

Für privat versicherte Patienten

Die Erstattung der Kosten für eine Psychotherapie ist bei privaten Krankenkassen nicht einheitlich geregelt. Die Kosten für eine Therapie nach wissenschaftlich anerkannten Verfahren – wie die von uns praktizierte Verhaltenstherapie – werden jedoch in der Regel übernommen. Vor Beginn einer Psychotherapie ist es dennoch ratsam, die Kostenübernahme zu klären.